Galerie Edition Camos

Photographie Malerei Editionen Verlag

Malerei:

Nachlese der Art Karlsruhe 2017

EDCAMOS | Art Karlsruhe EDCAMOS | Art Karlsruhe

Hommage an Frida Kahlo und Ihre Zeit

EDCAMOS | Frida EDCAMOS | Frida

Verführung?!

Edcamos | Verführung!?

„Verführung?!“

Monika Kaiblinger | Bernhard von Braun
Malerei & Photographie

 

18. Juli bis 17. August 2014

Galerie Edition Camos

Aldringenstr. 1a

80639 München

Telefon +49-(0)89-12 02 17 63

info@edcamos.de www.edcamos.de

 


 

Monika Kaiblinger | Bernhard von Braun „Verführung!?“
Ein Thema. Eine Malerin. Ein Photograph.
Zwei Künstler. Zwei unterschiedliche Kunstformen. Zwei verschiedene Positionen. Ein Spannungsbogen.

Monika Kaiblinger
Ihre Bilder sind sehr „bewegt“ und authentisch – Gelebtes Leben, das Fröhliche, das Sinnliche und Lustvolle ausdrückend. Gleichzeitig ist sie aber auch eine feministische Künstlerin, die die weibliche Stärke in der Anziehungs- und Verführungskraft der Frau sieht. Ihre Frauen sind nur scheinbare Lustobjekte, sie sind gewappnet und gegebenfalls bereit zum Kampf. Die Bilder leben durch eine dynamische und optimistische Farbigkeit.

Bernhard von Braun
In seiner Schwarz-Weiß Serie >Allurements< zeigt der holländische Photograph das Spannungsfeld zwischen Künstler und den Modellen auf der Suche nach dem Individuum - kulturell, gesellschaftlich und nach Geschlechterrollen. Seine sehr zurückgenommenen Porträts zeigen aber auch Schwächen, Fragilität und Verwundbarkeit. Die unmittelbare Nähe zur porträtierten Person ist sein Grundprinzip. Edcamos | Verführung

Edcamos | Verführung

Edcamos | Verführung

Landschaften „ex„-pressiv

Edcamos | Cäsar W. Radetzky

Landschaften „ex“-pressiv

Cäsar W. Radetzky

 

Malerei


3. Mai bis 2. Juni 2013
Galerie Edition Camos Aldringenstr. 1a 80639 München Telefon +49-(0)89-12 02 17 63 info@edcamos.de www.edcamos.de

 


Edcamos | Cäsar W. Radetzky


Landschaften „ex“-pressiv

Der Künstler vertritt in seinem umfangreichen Oeuvre eine Position zwischen figurativem und abstraktem Expressionismus, und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit literarischen, mythologischen und zwischenmenschlichen Themen. Viele dieser Arbeiten hat er mit der ihm Inne wohnenden malerischen Kultur und differenzierten Farbigkeit in seinem Atelier umgesetzt. Jetzt hat es ihn – mit allen Malutensilien ausgerüstet – wieder in die Natur hinausgezogen. Als Ziel hat er sich das Dachauer und Erdinger Moos vorgenommen, um vor Ort Landschaft „ex“-pressiv in Farbe und kräftiger Struktur wiederzugeben, gewissermaßen als Zitat einer von den Malern der Dachauer Künstler Kolonie um die Jahrhundertwende gepflegten Landschaftsdarstellung.

Pascual de Cabo

Einer der Künstler der jetzigen spanischen Malergeneration präsentiert Arbeiten, die zum einen technisch gekonnt ausgeführt sind, zum anderen einen Einblick in die mallorcinische Seele des Malers geben.

Er läßt vor dem Betrachter prachtvolle Landschaften und dörfliche Ausschnitte entstehen, die durch ihre Lichtfülle den Betrachter jedesmal aufs Neue faszinieren.

Gaspar Sabater, Kunstkritiker Palma de Mallorca

Luis Maraver

Licht des Südens

Edition Camos | Louis Maraver

Luis Maraver

„Licht des Südens“

Malerei

Luis Maraver, Pascual de Cabo, Tomas Horrach
22. September bis 14. November 2012

Galerie Edition Camos
Aldringenstr. 1a
80639 München

Telefon +49-(0)89-12 02 17 63
info@edcamos.de
www.edcamos.de


Edition Camos | Pasqual de Cabo

Pasqual de Cabo


„Licht des Südens“

Luis Maraver, Pascual de Cabo, Tomas Horrach

Luis Maraver, Pascual de Cabo und Tomas Horrach Bibilioni schließen einen weiten Bogen unterschiedlicher künstlerischer Positionen der spanischen Malerei der Gegenwart.
Klassische Modernität der Bildidee mit und ohne verfremdenden mystischen Elementen, handwerklich brilliant umgesetzt, das Licht und dessen Intensität ist das Thema. Der mitteleuropäische Betrachter in seiner Begeisterungsfähigkeit für alles Mediterrane spürt den Gegenpol zur oft grauen Wirklichkeit in unseren nördlichen Breiten.


Edition Camos | Thomas Harrach

Thomas Harrach


Hermes Alegre

Der Künstler ist nicht nur in seiner Heimat für seine wunderbaren Interpretationen der philippinischen Frauen sehr bekannt.

Mehr erfahren …

Salud Company

Auf Mallorca geboren, porträtiert die Malerin ihre Heimat in stimmungsvollen Landschaften.

Dabei zollt sie der stillen Lebendigkeit der Atmosphäre ihren Tribut. Mit voller Palette gibt sie das üppige Farbenspiel wieder, das von eben jener dunklen Melancholie bis hin zur hellen Heiterkeit reicht.

Zarte, sicher gesetzte Pinselstriche lassen das Naturschauspiel der Lichtreflexion in verschiedenen intensiven Tönungen erscheinen.

Dorothea Eichenauer, Kunstkritikerin München