Galerie Edition Camos

Photographie Malerei Editionen Verlag

Stillleben:

Stillleben

Edcamos | Stillleben

Stillleben | Die siebte Seite des Würfels“

Photographien von Erwin Geiss

 

19. September bis 18. Oktober 2014

Galerie Edition Camos

Aldringenstr. 1a

80639 München

Telefon +49-(0)89-12 02 17 63

info@edcamos.de www.edcamos.de

 


 

Das Geheimnis der Objekte – Fotografien von Erwin Geiss in der Galerie Camos in München
Ab 19. September zeigt der Münchner Fotograf Erwin Geiss neue Arbeiten unter dem Titel „Stillleben – die siebte Seite des Würfels in der Galerie „Edition Camos“ in München-Neuhausen.
War der bisherige Schwerpunkt seiner Arbeiten im Bereich Street-Photography und historischer Themen angesiedelt, so greift Erwin Geiss bei den Aufnahmen seiner neuen Werkgruppe auf die klassische Stilllebenmalerei des 17. Jahrhunderts zurück. Die subtile Lichtführung, wie auch manche Motive sind dieser Zeit entlehnt, andererseits sind die Bilder nicht einfach „retro“ – es finden sich immer wieder Anspielungen an die Jetztzeit. So kann man in einem klassisch aufgebauten und ausgeleuchteten Vanitas-Thema zwischen den traditionellen Objekten plötzlich Computer-Lochstreifen oder ausgediente Taschenrechner entdecken. Während einige Werke eine unmittelbare Referenz an den niederländischen Maler Adriaen Coorte (ca. 1665 – 1707) sind, laden andere dazu ein, sich auf die komplexe, hintergründige Symbolik einzulassen. Eine ganze Gruppe von Bildern setzt auf überraschende und spielerische Weise das Thema Symmetrie und Kristallformen um. Nicht nur eine Referenz an das derzeit noch laufende „Internationale Jahr der Kristallografie“, sondern auch ein Hinweis auf den Ausbildungshintergrund des Künstlers: er ist promovierter Geowissenschaftler. „Ich wünsche mir, dass der Betrachter die Bilder liest und möglichst immer wieder neue Zusammenhänge und Bezüge in den Bildern entschlüsselt. Es sind viele Dinge in den Bildern chiffriert, daher auch der Untertitel „Die Siebte Seite des Würfels“, den ich bei dem von mir sehr geschätzten tschechischen Fotografen Josef Sudek „geborgt“ habe“, sagt der Künstler selbst.
Ein wesentliches Merkmal ist dabei die strikte Umsetzung der Motive im Maßstab 1:1 und der damit verbundene Trompe-l’œil-Charakter der Werke.
Die Galerie „Edition Camos“ bietet seit nunmehr vier Jahren ein anspruchsvolles künstlerisches Programm mit Fokus auf zeitgenössische Fotografie. Das Galeristenehepaar Josephine Espiritu-Zettl und Dr. Walter Zettl präsentiert hier in jährlich etwa 8 – 10 Ausstellungen eine anregende Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen, aber im Münchner Raum noch weniger bekannten Künstlern. Ein regionaler Schwerpunkt sind künstlerische Positionen aus dem spanischsprachigen Raum. Als besonderes Anliegen bezeichnen es die Galeristen, Künstler und Publikum miteinander ins Gespräch zu bringen. Daher sind bei fast allen Vernissagen die Künstler auch persönlich anwesend und stehen bei einem Glas Wein im intimen Galerieraum für Fragen und Kommentare zur Verfügung. Zudem erscheinen zu vielen Ausstellungen auch Kataloge. „Wir fokussieren und derzeit auch bewusst nicht auf eine bestimmte Thematik oder Technik. Damit erleichtern wir es unserem Besucher einen Überblick zu gewinnen und „sein“ Lieblingswerk zu finden“ betonen die Galeristen.
Die Galerie befindet sich in München-Neuhausen, Aldringenstr. 1a. Geöffnet ist sie von Dienstag bis Freitag von 14:00 bis 18:30 Uhr, Samstag 11:00 bis 14:00 Uhr und gerne nach telefonischer Vereinbarung.

Edcamos | Stillleben

Edcamos | Stillleben

Edcamos | Stillleben